Warum RAW und nicht JPEG?

Aus der Kategorie “RAW” heute mal ein schönes Beispiel für das nachträgliche ändern des Weißabgleiches. Fotografiert man im Innenraum bei Kunstlicht und etwas Tageslicht trifft ins Bild weiß der Sensor meist nicht mehr was er nehmen soll. Hier kann man aber bei RAW gut nacharbeiten 🙂

2016-09-22_21h53_35Dazu kann man sich einfach der Pinzette im Adobe Lightroom bedienen und klickt danach auf eine Fläche welche Weiß sein sollte.

RAW_Weissabgleich

This entry was posted in Bilder and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.